Die nachstehenden Hinweise und Bedingungen bitten wir unbedingt zu beachten, da sie das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln, denn sie werden Bestandteil des mit uns geschlossenen Reisevertrages. Sie entsprechen dem Reisevertragsrecht gemäß § 651 aff. BGB.

1. Anmeldung, Abschluss des Reisevertrages, Reisebestätigung

1.1 Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Dies kann persönlich, telefonisch oder schriftlich geschehen. Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführtem Reiseteilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen einsteht.

1.2 Bei Buchung von Mehrtagesfahrten (mindestens 1 Übernachtung) erhalten Sie eine schriftliche Reiseanmeldung, welche binnen 14 Tage nach Vertragsschluss unterschrieben zurück gesandt werden muss! Senden Sie die unterschriebene Reisebestätigung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Reisebestätigung zurück, so kann Thon-Reisen GmbH & Co. KG von der Reservierung Abstand nehmen, sofern es der Reisende nach Aufforderung wiederum unterlässt, die Reisebestätigung unterschrieben an ihn weiterzuleiten. Schadenersatzansprüche wegen Nichteinhaltung der Reservierungsabrede bleiben hiervon unberührt.

1.3 Teilen Sie uns bei Buchung die vollständigen Namen und Adressen sowie die gewünschten Zustiegsstellen (Bushaltestellen, siehe Punkt 11.) aller Reiseteilnehmer sofort mit. Änderungen der Angaben sind nur durch ausdrückliche Absprache mit uns möglich

2. Zahlungsbedingungen

Wir erbitten die Bezahlung von Mehrtagesfahrten sowie Tagesfahrten inkl. Leistungen dritter Anbieter, spätestens 14 Tage vor Reiseantritt in bar oder per Überweisung zu leisten. Bei Tagesfahrten ohne Leistungen Dritter, erfolgt die Zahlung im Bus.
Sicherungsschein - Bürgschaft für Reisepreiszahlungen

Wir übernehmen bei Pauschalreisen gegenüber dem Reisenden die Bürgschaft für die Erstattung vertragsgemäß gezahlter und noch nicht verbrauchter Reisepreiszahlung, soweit Reiseleistungen infolge Zahlungsunfähigkeit oder Konkurs des Reiseveranstalters ausfallen, sowie notwendiger Aufwendungen, die dem Reisenden infolge Zahlungsunfähigkeit oder Konkurses des Reiseveranstalters für die Rückreise entstehen.

3. Leistungen, Programm

3.1 Der Umfang der Reiseleistungen sowie die Preise ergeben sich aus den zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Leistungsbeschreibungen (z.B. Angaben in Prospekten und Annoncen) sowie den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Beschreibungen von Leistungsträgern (z.B. Hotels) sind für Thon-Reisen GmbH & Co. KG nicht verbindlich.
 
3.2 Soweit eine ausdrückliche Bestätigung nicht erfolgt, sind Angaben zu Wünschen des Reisenden in der Reisebestätigung (z.B. Sitzplatz im Reisebus) als unverbindlich anzusehen, für deren Erbringung eine Gewähr nicht übernommen wird

4. Rücktritt des Reiseteilnehmers, Ersatzperson, Rücktrittskosten

Maßgebend für den Rücktrittszeitraum ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, können wir angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Die Höhe richtet sich nach dem Reisepreis. In der Regel belaufen sich die Rücktrittspauschalen, die wir im Falle Ihres Rücktritts oder Nichtantritts von der Reise je angemeldeter Teilnehmer leider fordern müssen, wie folgt: bis 6 Wochen vor Reisebeginn 10 % , ab 42. – 22. Tag vor Reisebeginn 15 %, ab 21. – 15. Tag vor Reisebeginn 25 %, ab 14. – 8. Tag vor Reisebeginn 50 %, ab 7. Tag vor Reisebeginn 90 % und 1 Tag bzw. Nichtanreise 100 %.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Flugreisen, hier gelten die jeweiligen Reise- und Zahlungsbedingungen der Leistungsträger, welche Sie in unserem Reisebüro erfragen können.

5. Reise- und Reiserücktrittskostenversicherung

Um Sie vor Rücktrittskosten zu schützen, empfehlen wir eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung abzuschließen. Sie deckt im Rahmen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen Ihre Rücktrittsgebühren oder die Kosten, die Ihnen bei einer außerplanmäßigen Rückreise entstehen, falls Rückbeförderung im Vertrag vorgesehen war. Falls ein Versicherungsfall eintritt, ist der Versicherer unverzüglich zu benachrichtigen. Eventuelle Ansprüche sind deshalb direkt an den Versicherer zu richten. Wir sind mit der Schadensregulierung nicht befasst. Nähere Details erhalten Sie vom Reiseveranstalter.

6. Haftung des Reiseveranstalters

Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:
a) die gewissenhafte Reisevorbereitung
b) die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
c) die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung, jedoch nicht für die Angaben in Ort-, Hotel-, oder anderen nicht von uns herausgegebenen Prospekte, die u.a. auch den Reiseunterlagen beigefügt sein können.

7. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen und Gesundheitsbestimmungen

Für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften sind Sie selbst verantwortlich. Alle Nachteile und Kosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten, auch wenn diese Kosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten. Da diese Bestimmungen laufend Veränderungen unterliegen, raten wir Ihnen dringend, auch einschlägige Veröffentlichungen zu beachten.

8. Kündigung infolge höherer Gewalt

Bei Fällen von höherer Gewalt, Streik, Unruhen, Epidemien, kriegerische Handlungen oder grundlegender politischer Veränderungen, sind wir als auch der Kunde zum Rücktritt berechtigt. Im Falle des Rücktritts können wir für erbrachte oder noch zu erbringende Reiseleistungen eine nach § 471 des BGB zu bemessende Entschädigung verlangen.

9. Mindestteilnehmer

Bei allen Reisen beträgt die Mindestteilnehmerzahl 25 Personen. Wird diese nicht erreicht, so kann Thon-Reisen GmbH & Co. KG bis zu zwei Wochen vor Reisebeginn von dem Reisevertrag zurücktreten. Der Reiseveranstalter ist zur unverzüglichen Information des Reisenden verpflichtet. Die Rücktrittserklärung muss dem Reisenden unverzüglich übermittelt werden. Der von dem Reisenden gezahlte Betrag ist zurückzuerstatten.

10. Beförderung, Gepäck

Pro Reisegast befördern wir kostenlos einen Koffer (maximale Größe 80 x 50 x 25 cm, max. Gewicht: 18 kg) sowie ein kleines Handgepäckstück (maximale Größe: 30 x 25 x 15 cm, max., Gewicht: 2 kg). Leider können  zusätzliche Gepäckstücke auch gegen Aufpreis aus Gewichtsgründen nicht befördert werden. Zur Kenntlichmachung Ihres Reisegepäcks benutzen Sie bitte Kofferanhänger. Wir empfehlen eine Reisegepäckversicherung.

11. Abholung vor Reiseantritt

Wir versuchen bei jeder Tages- oder Mehrtagesfahrt unsere Fahrgäste vom Heimatort (nur Bushaltestellen) innerhalb des Eichsfeld-Kreises (im Umkreis von 25 km) abzuholen. Da dies nicht immer auf direktem Wege möglich ist und wir uns bemühen, jedem Fahrgast im Heimatort eine Zustiegsmöglichkeit anzubieten, können eventuell längere Zubringerfahrten anfallen. In jedem Fall steigen Sie an der Stelle aus, wo Sie eingestiegen sind. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, eine Zustiegsstelle zu erreichen, bieten wir Ihnen einen kostenpflichtigen Zubringerservice an. Preise erfragen Sie bitte in unserem Büro. Außerdem besteht die Möglichkeit, Ihren PKW kostenlos auf unserem Betriebsgelände abzustellen.

12. Vermittelte Leistungen

In Reiseversicherungsfragen beraten wir Sie Bei ausdrücklich und eindeutig im Prospekt, den Reiseunterlagen und in den sonstigen Erklärungen als vermittelt bezeichneten zusätzlichen Nebenleistungen (Besuch von Veranstaltungen etc.) ist der Veranstalter lediglich Reisevermittler. Bei Reisevermittlungen ist eine vertragliche Haftung als Vermittler ausgeschlossen, soweit nicht Körperschäden, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, Hauptpflichten aus dem Reisevermittlervertrag betroffen sind, eine zumutbare Möglichkeit zum Abschluss einer Versicherung besteht oder eine vereinbarte Beschaffenheit fehlt. Der Veranstalter als Vermittler haftet insofern grundsätzlich nur für die Vermittlung, nicht jedoch für die vermittelten Leistungen selbst (vgl. §§ 675, 631 BGB). Für den Vertragsschluss gelten die Bestimmungen der Ziffer 1 sinngemäß.

13. Flugreisen

Auf dem Flugticket muss der Name des Reisenden identisch mit dem im Pass oder Personalausweis sein. Auch bei nur geringfügigen Unterschieden kann die Fluggesellschaft die Beförderung ablehnen. Es muss dann am Flughafen ein neues Ticket ausgestellt werden. Die erheblichen Mehrkosten gehen zu Lasten des Reisenden. Geben Sie uns daher in der Reiseanmeldung bitte exakt den in Ihrem Ausweispapier vermerkten Namen an.

14. Sonstiges

Die Annoncen und Prospekte der Thon-Reisen GmbH & Co. KG werden mit Sorgfalt erstellt. Dennoch muss sich die Thon-Reisen GmbH & Co. KG die Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern vorbehalten. Die Angaben entsprechen dem Stand der Drucklegung. Mit der Veröffentlichung neuer Annoncen, Prospekte oder anderer Reiseunterlagen einschließlich dieser Reisebedingungen verlieren die Angaben früherer Unterlagen ihre Gültigkeit.

In Reiseversicherungsfragen beraten wir Sie gern. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen den rechtzeitigen Abschluss einer Reiseversicherung. Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Abwicklung Ihrer Reise zur Verfügung stellen, sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gegen missbräuchliche Verwendung geschützt.

Die Sitzordnung im Bus erfolgt nach der Buchungsreihenfolge.